Charity-Event – 26.04.2008

Am 26. April 2008 gaben sich auf der »Tennis-RANCH« in Waltrop Stars und Zuschauer gleichermaßen die Klinke in die Hand. Jede Menge prominente Mitstreiter und zahlreiche Zuschauer wollten dabei sein, als der Startschuss zur 1. »BREAKCHANCE-Charity« zu Gunsten von Rollstuhlfahrern fiel. Gastgeber und Bundestrainer Christoph Kellermann hatte gerufen und alle waren sie gekommen. Auf die Zuschauer wartete Einiges.

Allen voran natürlich die ehemalige Eiskunstlauf-Weltklasse-Sportlerin und heutige Schauspielerin Tanja Szewczenko, die mit ihrer Popularität ganze Heerschaaren von begeisterten Kids und Teens auf die Anlage zog und deren Herzen im Sturm eroberte. „Tanja ließ es sich nicht nehmen, an der Seite ihrer TV-Kollegen aus »Alles was zählt« selbst in den Rollstuhl zu steigen, um gleich vor Ort eigene Erfahrungen im Umgang mit dem Stuhl zu sammeln“, freute sich Kellermann über den lockeren Umgang der Stars mit dem Behindertensport. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt waren auch in den Köpfen der vielen Zuschauer die Barrieren längst nieder gerissen, der Weg zur Integration war geebnet.

Kleine Lotta Pappert im Fokus aller Beteiligten

Mittendrin: Lotta Pappert, 8-jährige Rollstuhltennisspielerin aus Lünen, die stellvertretend für alle anwesenden Rolli-Kids gemeinsam mit Sänger Jesse Lee Davis und dessen Backgroundchor sowie Tanja Szewczenko und Juliette Menke (ebenfalls »Alles was zählt«) den Song »We are the Children« performen durfte. Da sind einige Tränen bei den vielen anwesenden Müttern und Vätern geflossen. Sehr emotionale Szenen.

Richter und Goellner brillieren im Showkampf

Ex-Tennisprofi Tim Richter zeigte in einem Showkampf gegen den ehemaligen Davis-Cup-Sieger Marc-Kevin Goellner sein ganzes Können. „Ich habe diesen Showkampf genossen“, so Zuschauer Emilio Jiminez aus Alstedde, „denn solch hochklassiges Tennis und so viele Stars bekommt hierbei uns so schnell nicht wieder zu sehen!“In der Tat war die Liste der Stars, die das Projekt samt der guten Idee unterstützen wollten, lang: Tennis-Star Anna-Lena Grönefeld machte eine Reihe von Sponsoren stolz, als sie sich knapp drei Stunden lang an deren Seite für Doppelmatches zur Verfügung stellte, die RTL-Stars Tanja Szewczenko, Igor Dolgatschew, Tom Barcal und Juliette Menke (»Alles was zählt«) sowie Kathleen Fiedler, Sarah Ulrich und Elke Jochmann (»Unter uns«) und selbstverständlich die Fußballstars Eike Immel, Hans Tilkowski, Christoph Dabrowski, Dennis Grote und Markus Brzenska besetzten die Autogrammtische nonstop. Letztere sorgten am späten Abend für das abschließende große Highlight der 1. »BREAKCHANCE-Charity«, als sie zur Titelmelodie des »Aktuellen Sportstudios« den Center-Court betraten. „Ich bin dir dankbar, lieber Christoph, dass ich zu Dir auf die RANCH kommen durfte, um endlich einmal zu erzählen, dass der Ball 1966 nicht hinter der Linie war“, schmunzelte Torwart-Legende Hans Tilkowski auf die Frage des Gastgebers, ob das weltberühmte und legendäre Wembleytor, denn nun wirklich eines war. „Die Engländer haben das Fair Play erfunden, wir Deutschen haben es damals praktiziert und uns als faire Verlierer präsentiert.“ Auf der »Tennis-RANCH« gab es an diesem großartigen Tag nur Gewinner. Auch dank Hans Tilkowski.