Charity-Event – 14.09.2013

Einen völlig neuen Weg ging »BREAKCHANCE«-Initiator Christoph Kellermann mit seinen sozial-integrativen Bemühungen am 14. September 2013. Diesmal gab es nicht wie in der Vergangenheit eine groß angelegte Party, sondern eine »geschlossene Gesellschaft«. Man freute sich allseits über ein äußerst familiäres Come-Together von Rollstuhlfahrern, Sponsoren und Botschaftern. Nach einem lockeren sportlichen Teil mit zahlreichen gemischten Doppeln ging es in einen gemütlichen Grillabend über, bei dem sich alle Beteiligten die Grillwürstchen selbst umdrehten und die Getränkeflaschen eigenständig aus dem Kühlschrank nahmen.

In dieser vertraulichen Runde gab es viele lange Gespräche, die es allen Beteiligten ermöglichten, sich näher kennen zu lernen. „Vor allem die Stunden am Lagerfeuer waren wunderbar und bleiben uns allen im Gedächtnis“, so Kellermann. Besonderen Dank richtete Kellermann an die zwei Botschafter der Initiative »BREAKCHANCE«, die beiden ehemaligen Davis-Cup-Spieler Stephan Medem und Marc-Kevin Goellner, die sich erneut zur Verfügung stellten.

Charity-Award an Birgit Katzmarski

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch der nunmehr dritte »BREAKCHANCE«-Charity-Award verliehen. Diesmal wurde der Einsatz von Birgit Katzmarski gewürdigt, die sich mit ihrem umtriebigen Serviceteam Jahr für Jahr für das Waltroper Rollstuhltennis-Projekt einsetzt. „So viel Idealismus ist bestimmt nicht selbstverständlich und soll entsprechend gewürdigt werden“, so Kellermann. Birgit Katzmarski nahm den Preis stellvertretend für ihr Service- und Sicherheitsteam entgegen und zeigte sich gerührt. Der Applaus aller Anwesenden sowie der Dank aller Rollstuhlfahrer war Katzmarski, die als Award-Gewinnerin auf keine Geringeren als Ex-Profi Marc-Kevin Goellner und Ute Friese (»Aktion Kindertraum«) folgt, gewiss.