»BREAKCHANCE« diesmal in Bochum

»BREAKCHANCE« diesmal in Bochum


Unsere Rollstuhltennis-Initiative »BREAKCHANCE« hatte am Samstag, 23. November 2019 zum zweiten Aktionstag »BREAKCHANCE on Tour« eingeladen. Nach dem sehr erfolgreichen Tagesausflug nach Köln in die Tennis-Akademie von Davis-Cup-Sieger und »BREAKCHANCE«-Botschafter Marc-Kevin Goellner im Juli dieses Jahres ging es nun zum Jahresabschluss nach Bochum in den beeindruckenden »Ruhr-Park«. Dort wurden ausnahmsweise dann mal keine gelben Bälle über die Netze geschlagen, diesmal standen ausschließlich gesellige Momente im Vordergrund. Etwas Vorweihnachtsshopping, leckere Cappuccinos, etwas Bummeln und ein wunderbares gemeinsames Burgeressen standen auf der Agenda.

Perfekte Location

Das Restaurant »The ASH« bot hierbei das perfekte Ambiente. Mit dabei waren unter anderem Titelsponsor Robert Kramer vom gleichnamigen Garten- & Landschaftsbaubetrieb aus Waltrop, Wolfgang Manthey, Ex-Vorsitzender der Tennisabteilung des TuS Ickern und dessen Frau Annegret sowie Birgit und Dirk Prior, die der Initiative seit Jahr und Tag leidenschaftlich zur Seite stehen und unverzichtbaren Support leisten.

Rollifahrer drehen Spieß um

Nicht dabei sein konnte diesmal »BREAKCHANCE«-Botschafter Andre Begemann, der seine feste Zusage aus gutem Grunde zurückziehen musste, da er zeitgleich im portugiesischen Maia im Finale des dortigen ATP-Challengerturniers stand. So drehten unsere Rollstuhlfahrer kurzerhand den Supporter-Spieß um und schickten ihrerseits Unterstützung aus Bochum in den Norden Portugals. Mit Erfolg: »Bege« siegte im Endspiel an der Seite seines Partners Daniel Masur mit 7:6, 6:4 und sicherte sich so seine 25. ATP-Challengerkrone. Vielleicht auch ein wenig beflügelt durch den Support aus der Heimat…


Photocredit: www.tennisredaktion.de